Achtung: Zecken!

Es ist Zeckenzeit. Hier etwas Wissenswertes: Je länger eine Zecke vom Blut des Wirtes saugt, desto höher wird die Wahrscheinlichkeit, dass gefährliche Erreger übertragen werden. Suchen Sie Ihren Hund und Ihre Katze täglich nach Zecken ab und entfernen Sie diese mit einer Zeckenzange. Bleibt der Kopf stecken, sollte an der betreffenden Stelle nicht gedrückt werden. In der Regel schafft es der Körper alleine, den Zeckenkopf abzustoßen. Wenn Tierhalter eine Rötung und Schwellungen feststellen, sollte die Fellnase besser dem Tierarzt vorgestellt werden. Spot-On-Produkte können Zeckenbefall vorbeugen. Sprechen Sie Ihren Tierarzt darauf an.